Kunst geht in Gärten

Wir freuen uns als Noteingang e.V., sowie jeder einzelne, dass endlich wieder Veranstaltungen geplant und umgesetzt werden dürfen. Seit ein paar Wochen planen die Künstler des NotART Kreativraum die Aktion „Kunst geht in Gärten“ am Weißen Haus in Radebeul. Das Gelände besteht ja nicht nur aus der Skaterbahn, sondern bietet noch mehr.

Wiese am weißen Haus in Radebeul 
Kunst geht in Gärten
Die fast parkähnliche Wiese mit der Fassade des Weißen Hauses. Sie ist schon eine Galerie für sich mit oft wechselnden Motiven.
Kunst geht in Gärten
Beachvolleyball ist hier gut möglich
Weißes Haus Radebeul
Daneben lädt der Sand zum Volleyball spielen ein, aber er lässt auch von Strand und Meer träumen.
Blick über die Wiese zum weißen Haus in Radebeul

Kunst geht in Gärten
Alles zusammen ist doch gemacht für Kunst.

Eckdaten zu „Kunst geht in Gärten

Wann?

17. und 18. Juli 2021

Jeweils 13.00 bis 18.00 Uhr

Wo?

Im gesamten Stadtgebiet (die einzelnen Stationen findet ihr hier.

Station 23

NotART Kreativraum Radebeul

Weißes Haus Radebeuler; Kötzschenbrodaer Str. 60

Hauptveranstalter

Amt für Kultur der Stadt Radebeul

Veranstalter am Weißen Haus

Noteingang e.V.

Insgesamt nehmen ca. 100 Künstler an 23 Stationen Teil.

Es ist die zweite Auflage dieser Veranstaltung.

Wir organisieren das erste Mal am Weißen Haus einen Teil der Veranstaltung.

Was gibt es am Weißen Haus zu „Kunst geht in Gärten“ ?

  • Künstlerpavillion mit Arbeiten der Künstler
  • Kunstinseln, die zu Schauen und Verweilen einladen, verteilt auf der Wiese
  • Führungen im Noteingang durch die Galerie, den Kreativraum und Schaudrucken
  • Möglichkeiten zum Chillen oder Picknicken
  • Ein Gebäute, welches eine sich ständig ändernte Galerie ist
  • Livemusik mit Lil Dakoty (Roland Kaufmann); alternativer, Progrssiv Rock im Singer- Songwriter Stil, Coversongs, Interpretationen und eigene Stücke sowie DJ Edgar D.C.S. Mit Musik der 80er
  • frisch gebackenen Kuchen und Kaffee

Welche Künstler nehmen teil und zeigen ihre Arbeiten?

Die künstlerische Ausgestaltung des Geländes übernehmen die Nutzer*innen des NotART Kreativraum Radebeul. Ein Großteil ihrer Arbeiten entstehen hier. Sie arbeiten hier selbstständig, tauschen Erfahrungen aus, geben sich gegenseitig Tipps über Was gut gelungen ist, was noch besser sein könnte… Einige von den Künstlern nahmen schon mindest einmal am Radebeuler Grafikmarkt Teil. Keiner der Künstler erlernte sein Handwerk beruflich, sondern bei Kursen, Workshops, von anderen Künstler*innen und durch eigene Erfahrungen.

Edgar Kupfer

Er ist der Gründer und Leiter des Kreativraum. Durch seine Erfahrungen im Bereich Illustration, Druckgrafiken, sowie Malerei kann er den künstlerischen Nutzer*innen anleitend und beratend zur Seite stehen.

Viele Arbeiten entstanden in den letzten Jahren vor allem im Bereich der Grafiken, aber in der Ölmalerei und Stencil Graffiti. Neben diesen Arbeiten illustrierte er verschieden Bücher. All dies präsentiert er in Ausstellungen in Radebeul, zuletzt in der Galerie mit Weitblick.

Kerstin Dähne

Wenn es ums Finden von Ideen für Angebote oder Veranstaltungen geht, bringt sie sich sehr gern ein. Auch unterstützt sie zu den Öffnungszeiten die Nutzer*innen bei ihren Anliegen und Fragen. Das Steckenpferd liegt im Bereich des Stencil Graffiti.

Künstlerisch liegt der Arbeitsbereich in der Malerei, Grafiken, Zeichnungen, sowie Graffiti.

Kunst geht in Gärten
Acrylmalerei von Kerstin Dähne
Malerei mit Acrylfarbe, sowie Strukturpaste von Kerstin Dähne
Kunst geht in Gärten
Bleistiftzeichnung von Kerstin Dähne
Bleistiftzeichnung von Kerstin Dähne

Gunnar Pfaffe

Wer es gern etwas abstrakt mag, findet bei ihm sehr interessante Grafiken. Die Arbeit mit der Kaltnadel auf der Druckplatte begeistert ihn seit mehren Jahren. Dabei entstehen interessante Anordnungen geometrischer Elemente kombiniert mit Farben, aber auch Landschaften oder Personen.

 

Kunst geht in Gärten
Kaltnadelradierung von Gunnar Pfaffe
Kaltnadelradierung von Gunnar Pfaffe

Heidi Göhler

Unsere naturverbunden Grafikerin ist seit gut einem Jahr dabei.Ihre Erfahrungen sammelte sie in anderen Ateliers.

Sie liebt auch die kleinen Details und kann diese auf kleinen Formaten natürlich, aber auch mal witzig darstellen.

Kunst geht in Gärten
Radierung von Heidi Göhler
Radierung von Heidi Göhler

Roland Kaufmann

Er zaubert mit Aquarell- und Acrylfarbe Fantasiereiche Bilder aufs Papier und Leinwand.

Nicht nur das Spiel mit Farben und Pinsel beherrscht er, auch mit der Gitarre.

Noch mehr Informationen zur Veranstaltung „Kunst geht in Gärten

Radebeuler LebensArt

Beitrag in der Sächsischen Zeitung

Beitrag im „Vorschau und Rückblick“ 2020

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: