Ein Garten auf dem Weg zum Naturgarten

Bilder sprechen manchmal mehr als Worte. Daher gibt es dieses Mal ein paar Bilder. Ein Garten auf dem Weg zum Naturgarten macht anfangs ein wenig Arbeit. Doch für mich ist sie der Ausgleich zum Job.

Vorher – Nachher – Bilder

Eine Wiese im Wandel

Ein Garten auf dem Weg zum Naturgarten
Goldrute im Herbst
Naturgarten
Kerstin Dähne
2019 fand ich die kanadische Goldrute noch wunderschön. Sie durfte auf der Wiese wachsen. Von invasiven Neophyten hörte ich bis dahin noch nie etwas.
Ein Garten auf dem Weg zum Naturgarten
Blumenwiese
Naturgarten
Kerstin Dähne
Im Frühjahr 2021 wich die kanadische Goldrute. Der Spaten galt als bester Helfer. Auf der neu eingesäten Blumenwiese wuchsen viele verschiedene Blumen, die sich hoffentlich ausgesät haben.

Von sehr wild zu mehr Übersicht

Ein Garten auf dem Weg zum Naturgarten
Mit wilden Brombeeren verwachsener Garten
Naturgarten
Kerstin Dähne
Es sieht schön grün aus. Doch links im Bild stehen Lebensbäume, die einen guten Sichtschutz bilden. Aber mehr lebt an der Stelle leider nicht. Die kahle Fläche im Vordergrund befreite ich schon von den wilden Brombeeren. Der benachbarte Garten erinnert stark an Dornröschen. Mit Kleingarten hat das nicht viel zu tun. (Aufnahme Juli 2020)
Ein Garten auf dem Weg zum Naturgarten
Verwilderter Garten
Naturgarten
Kerstin Dähne
Im Sommer 2021 durfte ich den leer stehenden Garten ein wenig pflegen. Der wilde Wein suchte eine Gelegenheit zum Klettern und fand sie. Wachsen lassen ging nicht, da das Dach aus Asbestplatten besteht. Dem zu Folge kappte ich die Versorgung der Zweige auf dem Dach. Im Vordergrund sieht man die obere Kante der Benjeshecke.
Ein Garten auf dem Weg zum Naturgarten
Verwilderter Garten nach Pflegearbeiten
Naturgarten
Kerstin Dähne
Die gleiche Fläche sieht im Herbst 2021 schon besser aus. Jetzt dürfen sich drei junge Obstbäume darauf einleben. Der Plan besteht darin, einen kleinen Waldgarten anzulegen. Hier sollen möglich viel Bäume und Sträucher gepflanzt werden, die zur Versorgung des Menschen dienen.
Ein Garten auf dem Weg zum Naturgarten
Wilder Wein 
Naturgarten
Kerstin Dähne
Das „Dornröschenschloss“ aus der Nähe betrachtet. Nur die Dachrinnen lassen das Gebäude noch erahnen. Der Garten wurde mindestens drei Jahre nicht genutzt und auch nicht gepflegt. Mit der Machete bin ich nicht los, aber mit der Ast- und Gartenschere.
Ein Garten auf dem Weg zum Naturgarten
Zweige des wilden Weines 
Naturgarten
Kerstin Dähne
Da fällt schon eine Menge Holz an. Damit der wilde Wein nicht neue Wurzel bekommt, liegt ein Teil seit dem Sommer im Garten. Vielleicht nutzte es ein Igel für den Winterschlaf.

Naturgarten und Ertrag für den Gärtner

Ein Garten auf dem Weg zum Naturgarten
neues Erdbeerbeet aus Zweigen des Bambus
Naturgarten
Kerstin Dähne
Bis zum Sommer 2020 war mir der Anbau von neuem Obst und Gemüse im Garten nicht so wichtig. Es gab keine Beete dafür. Doch aus einem bestimmten Grund packte mich der Ehrgeiz sowie die Lust wieder mehr eigenes Obst und Gemüse zu ernten. Eine Fläche für die Anlage eines Erdbeerbeetes fand ich recht schnell, immerhin gab es genügend wilde Rasenflächen.
Ein Garten auf dem Weg zum Naturgarten
Erdbeerbeet im Frühling
Naturgarten
Kerstin Dähne
Schon im nächsten Frühling konnte ich die ersten Beeren ernten. Es verschmelzen Nutzgarten und Naturgarten ineinander. Für manche wirkt es unordentlich, doch ist dem nicht so.

Kleine Bildergalerie mit Wegen zum Naturgarten

Nicht von jedem Projekt habe ich vorher und nachher Bilder mit großer Zeitspanne dazwischen. Daher gibt es noch ein paar Bilder ohne Beschreibung.

Ich freue mich schon auf das neue Gartenjahr und viele neu Erfahrungen im Naturgarten. Die Kamera wird mich weiterhin begleiten. Schließlich möchte ich neue Beiträge schreiben. Ein Garten auf dem Weg zum Naturgarten benötigt Zeit und Geduld, so auch der Hortus naturalis color.

Ihr wollt auf dem laufendem bleiben und keinen Beitrag verpassen? Hier könnt ihr euch gern für meinen Newsletter anmelden:

Kommentar verfassen

Consent Management Platform von Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: